iRocker 11 Sport

iRocker Sport

8.6

Vielseitigkeit

8.0/10

Materialqualität

9.0/10

Stabilität

8.0/10

Aussehen

9.0/10

Performance

9.0/10

Pros

  • Sehr fairer Preis
  • Ansprechendes Design
  • Qualitativ hochwertige Materialien
  • 2 Jahre Garantie
  • Sehr steifes Board. Kein Verbiegen

Cons

  • Paddel und Rucksack könnten verbessert werden

Das iRocker 11′ Stand Up Paddle Board ist ein qualitativ hochwertiges, luftgefülltes (also aufblasbares) Paddle Board, das den Eindruck erweckt, ein Hardboard zu sein.
Update: 09.01.2018

Testbericht iRocker SportEinführung

Als Betreiber der Website SUPBoardGuide.com verfüge ich über das große Privileg, dass ich eine ganze Menge an Ausrüstung testen kann. Ich habe in den letzten drei Jahren eine ganze Reihe an Boards getestet, aber ein Board, an dem ich stets besonders interessiert war, war das iRocker 11. Das iRocker 11 gehört zu den beliebtesten und am meisten diskutierten Boards auf dem Markt. Da ich in Europa lebe, hatte ich nie Gelegenheit, das Board zu testen. Doch als der Vertrieb von iRocker ankündigte, seinen Markt nach Europa zu erweitern, habe ich mich gefreut wie Bolle. Doch es wurde es noch besser: die Jungs von iRocker beauftragten mich, das iRocker 11 zu testen.

Die wichtigsten Fakten:
Der iRocker ist ein aufblasbares Paddle Board, soll sich aber solide anfühlen wie ein Hardboard. Um erstklassige Qualität und Langlebigkeit zu gewährleisten, wird als Material PVC in höchster militärischen Ansprüchen genügender Qualität verwendet. Das Board sieht robust und elegant aus, es wird komplett fahrfertig als Kit geliefert. Das Kit besteht aus einer Hochdruck-Handpumpe mit Doppelfunktion, um das SUP schnell und einfach aufzublasen, einem verstellbaren Paddel aus Aluminium, einem Reparaturset und einer Tragetasche, um das luftentleerte Board bequem in der Hand transportieren zu können.

Verfügbarkeit prüfen

iRocker Board Review

Aufblasen / Entleeren

Das Aufpumpen und das Entleeren des Boards gestaltet sich einfach. Das Board kommt wie erwähnt mit einer sehr effizient arbeitenden Hochdruck-Handpumpe. Die Pumpe ist definitiv eine der besseren Pumpen auf dem Markt. Obwohl sie nur eine Luftkammer hat, ist die Pumpe sehr effizient. Das Dual-Action-System ermöglicht es grundsätzlich, sowohl während des Herunterdrückens wie auch während des Hochziehens des Kolbens Luft in das Board zu pumpen, was bedeutet, dass keine Bewegungsenergie verschwendet wird. Das integrierte, in PSI anzeigende Messgerät zeigt nach 120 Pumphüben bereits 7 PSI Druck an. Sobald das Pumpen schwieriger vor sich geht, kann man eine kleine Schraube entfernen, somit vom Modus “High Capacity” auf den Modus “High Pressure” umschalten und das Aufpumpen des Boards entspannt fortsetzen. Das Pumpen auf die empfohlenen 15 PSI erfordert etwa 200 Pumphübe und dauert etwa 5-7 Minuten. Nachdem auch die Flosse angebracht ist, kann es aufs Wasser gehen.

Das Board nach dem SUP-Spaß wieder zu entleeren, ist sogar noch einfacher als das Aufpumpen. Man öffnet einfach das Ventil und drückt einen kleinen Stift hinein, dann wird das Board eingerollt (wodurch die Luft entweicht) und schon kann das Board in der mitgelieferten Tasche verstaut werden.

Aufblasbares SUP

Materialien und Qualität

Obwohl dieses aufblasbare SUP-Board preislich einiges günstiger ist als seine Wettbewerber, war ich wirklich beeindruckt von seiner hohen Qualität und seiner Leistungsfähigkeit. Für das iRocker-Board wurden nur Materialien von höchster Qualität verwendet, wie das oben erwähnte PVC, welches normalerweise für das Militär verwendet wird. Es verfügt über rund 15 cm breite, dreifach vernähte Stichmaschenverbindungen, was es robuster, stabiler und steifer als andere aufblasbare SUP-Boards auf dem Markt macht, deren Stichmaschenverbindungen nur rund 10 cm breit sind. Zu bedenken gilt Wahl eines SUP-Boards auch: je dicker das Board ist, desto stabiler wird es im allgemeinen sein.

Das iRocker-Board hat außerdem ein so genanntes Groove Deck Traction Pad, eine profilierte Standfläche aus EVA, die für rutschfesten Stand sorgt und hilft, die Füße in korrekter Position zu halten. Farblich stehen ein weißes und ein blaues Board zur Auswahl. Beide sind wirklich gut gestaltet und erinnern mich ein wenig an ein Raceboard im Retro-Style. Weiterhin im Lieferumfang des iRocker 11 sind einige ganz praktische zusätzliche Features wie eine Art elastisches Bungee-Seil, eine Decktasche und ein zusätzlicher D-Ring.

Verfügbarkeit prüfen

Wenn man die Gesamtqualität und das Aussehen des Boards betrachtet, würde man nicht glauben, dass es sich um ein Board in der Preisklasse um 600 US-Dollar (rund 500 EUR) handelt. Vielmehr vermutet der geneigte SUP-Sportler ein Board für um die 1.000 US-Dollar, also rund 800 EUR.

Weißes iSUP

Performance

Zu Beginn dieses Artikels behauptete ich ja, dass das iRocker sich nicht nur wie ein HardBoard anfühlt, sondern auch wie ein HardBoard funktioniert. Und das tut es tatsächlich. Ich habe das iRocker nie auf mehr als 15 PSI aufgepumpt und ich muss sagen, ich bin wirklich beeindruckt von seiner Leistung, selbst unter verschiedensten Bedingungen. Die 11-feet-Version, die ich getestet habe (es gibt auch eine 10 feet lange Version) ist einerseits stabil genug für alle, die gerade das SUP fahren lernen, und auf der anderen Seite dennoch schnell und vielseitig genug für Fortgeschrittene.

Das Board hält sehr gut den Kurs und macht es auch Anfängern leicht, geradeaus zufahren. Das Finnen-Set besteht aus 2 kleineren Finnen und einer großen, abnehmbaren Finne (siehe Bild) funktioniert wirklich gut. Die Elastizität, die man allenfalls auf Hüpfburgen, nicht aber auf SUP-Boards schätzt, ist beim iRocker minimal, was ebenfalls dafür sorgt, dass das Board wirklich gut gleitet. Mit einer Breite von 30 Zoll (ca. 76 cm) ist das iRocker recht stabil und dennoch schnell im Vergleich zu ähnlichen Boards.

Ich habe das iRocker SUP unter verschiedenen Bedingungen getestet und es hat mich in keinster Weise enttäuscht. Es kann ganze 385 LBS (ca. 158 kg) an Gewicht tragen, ist ausreichend also auch für fülligere Menschen. Der hohe Auftrieb sehr praktisch, wenn Sie noch etwas Ausrüstung transportieren möchten oder ein Kind mitnehmen wollen.

Surf Finnen

Paddel und Transporttasche

Nun gut, bisher habe ich das iRocker Board ausschließlich gelobt. Natürlich gibt es auch einige Dinge, die ich nicht so toll fand: Das mitgelieferte Paddel ist ziemlich schwer und nicht so hochwertig wie das Board selbst. Der obere Teil des Paddels hat einen Drehmechanismus, um den Handgriff in Position zu halten. Als ich das Board einmal für ein paar Stunden aus dem Wasser nahm, wurde dieser Drehmechanismus des Paddels nach einiger Zeit etwas locker und ich musste das Paddel komplett neu justieren. Angesichts des günstigen Preises ist das keine wirkliche Kritik, dennoch finde ich es wichtig, auf diesen Umstand hinzuweisen. Für einen SUP-Sportler, der SUP regelmäßig und intensiv betreibt, könnte also der Kauf eines hochwertigeren Paddels anstehen. Das im Kit enthaltene Paddel reicht für den Anfang und zum Lernen aus, das war es dann aber auch schon.

Verfügbarkeit prüfen

Die Transporttasche ist aus ziemlich steifem Material, das den Eindruck erweckt, als könne es den meisten Strapazen standhalten. Das Board passt ohne viel Aufwand in die Tasche und es ist sogar auch an Platz für die Pumpe und das Paddel gedacht. Die Polsterung und die Reißverschlüsse der Transporttasche sind jedoch nicht ganz so gut wie der Rest. Wenn das Board stets im Kofferraum des Autos transportiert wird, ist auch das kein Problem. Wenn man allerdings die Tasche oft tragen muss oder häufig reisen möchte, sollte man unbedingt die neue Transporttasche erwerben. Hierbei handelt es sich um die verbesserte Version mit besserer Polsterung, Rollen und Taschen und zusätzlichen Griffen, damit die Tasche besser und bequemer zu tragen ist.

Aluminium SUP Paddel

Fazit

Das iRocker Paddle Board ist ein aufblasbares SUP aus hochwertigen Materialien. Es wurde gebaut, um lange Spaß damit zu haben, und es ist für die ganze Familie geeignet. Das iRocker Board verfügt über volle zwei Jahre Garantie. Der Kundenservice von iRocker ist einfach fantastisch. Das Board ist zu einem erschwinglichen Preis zu haben- empfehlenswert für all jene, die ein anfängerfreundliches Allround-Board zu einem vernünftigen Preis suchen. Ich kann mir derzeit kein besseres Board in dieser Preisklasse vorstellen. Volle 5 Sterne!

Spezifikationen und Technische Daten

Länge
10′ (305cm) und 11′ (335cm)
Breite30″ (76cm)
Dicke6″ (15cm)
Finnen2+1
Gewicht29 lbs (13,1kg)
Kapazität350 lbs (158,9kg)

Update und mehr Optionen

2017 All Around Board

iRocker hat dieses Jahr ein paar neue Boards veröffentlicht, die ich testen durfte. Das beste daran ist, dass iRocker mein Feedback tatsächlich in die Entwicklung hat einfließen lassen und viele der Kritikpunkte verbessert hat. So haben sie ihr Angebot noch besser gemacht. Ich bin, was die Performance betrifft, sehr zufrieden mit dem originalen iRocker, der hier besprochen wurde. Das Standardpaddel und die Transporttasche sind jedoch wie erwähnt nicht ideal gestaltet. Alle neuen Boards haben eine neue, stark verbesserte Transporttasche, die in der mittleren Preisklasse mittlerweile branchenführend ist. Das Paddel wurde ebenfalls von einem Aluminium-Paddel auf ein noch leichteres Paddel aus Fiberglas umgestellt! Da kann man zufrieden sein.
Hier ein Bild des neuen Kits:
iSUP Rucksack
Dies ist die neue Transporttasche im Vergleich zu dem alten auf der linken Seite:
Neuer iSUP Rucksack im Vergleich
Leider wird das Sport Board von iRocker als einziges Modell weiterhin mit dem alten Rucksack ausgeliefert. Man kann allerdings auf den neuen upgraden. Wenn man beabsichtigt, mit dem Board zu verreisen oder es für eine längere Zeit in der Hand zu tragen, empfehle ich dringend die Transporttasche. Das Paddel kann ebenfalls auf die Fiberglasversion aufgerüstet werden. Außerdem wird das Sportmodell auch in der Saison 2018 erneuert werden. Bei dem neuen Modell gehe ich fest von einem neuen/besseren Rucksack aus.

Verfügbarkeit prüfen

Neue Boards

Ich habe zwar die neuen Boards erwähnt, aber bis jetzt habe ich nur über die neue im Kit enthaltene Ausrüstung gesprochen.

Hier also die neuen Boards:

4 iRocker SUP Boards
Cruiser 10’6″, All Around 10′, All-Around 11′, Sport 11′

Das Cruiser ist, wie der Name schon sagt, die perfekte Cruising-Option. Es liegt mit 33 Zoll (84 cm) Breite extrem stabil im Wasser und ist perfekt geeignet für Anfänger, die immer noch ein wenig wackelig auf den Beinen sind. Anschauen könnt ihr es hier. Die beiden Board in der Mitte sind das All Around in 10 feet (3,05 m) und 11 feet (3,35 m) Länge. Beide entsprechen in ihrer Form im Grunde dem ursprünglichen iRocker Sport. Sie haben jedoch ein 2 Zoll breiteres Heck, das sie stabiler macht. Sie sind also weniger ein Touring Board, sondern mehr der typische Allrounder, den manche Leute vermisst haben. Mehr Infos zum All-Around gibt es hier.

The following two tabs change content below.

SUP Guide

Willkommen bei SUPBoardGuide.com. Wir sind ein internationales Team von Paddle Boardern die für euch das ganze Jahr Boards, Paddle und anderes Equipment testen. Ihr habt Fragen oder Anregungen? Schreibt uns einfach einen Kommentar oder eine Email 🙂

2 Gedanken zu “iRocker 11 Sport”

  1. Vielseitigkeit

    9.00

    Materialqualität

    9.20

    Stabilität

    9.50

    Aussehen

    9.00

    Performance

    9.00

    Kann mich deinem Test des 11″ All Around Boards nur anschließen.
    Habe meins seit 4 Wochen fast täglich im Einsatz (kein Wunder beim dem Wetter ;))
    Das Board liegt und fährt für Anfänger und Fortgeschrittene sehr gut.
    Es hält 2 Erwachsene (80kg und 50kg) locker aus, biegt sich nicht durch und ich steh auch nicht im Wasser, sonder habe immer noch 5cm Board übrig.
    Es ist auch für Yoga-Übungen sehr gut zu gebrauchen, wenn Mann / Frau will.
    Bei mir war schon die neue Zweikammer Triple-Action Pumpe dabei. Sie funktioniert super einfach mit 3fach verstellbarem Pumphub, man braucht aber trotzdem ca 250 Hübe bis die 15psi erreicht werden.
    Das Fieberglaspaddel aus 3 Teilen, ist sehr leicht, unter 1 kg, und die Verstellung der Länge selbst erklärend.
    An dieser Stelle ein großes Lob an den Support (Dave) von iRocker, denn ich habe die Arretierung des Schaftes beim verstellen der Länge auf dem See leider in dem See versenkt. Das Paddel als ganzes schwimmt, die Arretierung, die aus der Halterung sprang, leider nicht.
    Habe dann iRocker angeschrieben ob und wo man sowas als Ersatz zu kaufen bekommt. Meine Anfrage wurde sofort beantwortet und die haben mir die Arretierung aus Jacksonville/Florida per Luftpost zugesendet. UMSONST!!!!!!
    Das Teil war nach 5 Tagen da und ich mega happy!!
    Ich habe auch die neue dunkelblaue Tragetasche und kann sie nur Empfehlen. Sie ist gut gepolstert und das tragen über 200 Meter kein Problem.

    Also alles in allem ein sehr, sehr gutes Starterpaket.
    Mein Board hat 700 Euro gekostet, leider ist es zur Zeit komplett ausverkauft.

    • Hallo Tom.

      Das freut mich. Das All-Around ist wirklich ein super Board und der iRocker Kundenservice ist absolut top.

      Viel Spaß mit dem Board

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.