Ten Toes Emporium Weekender

TenToes Weekender

8.3

Vielseitigkeit

8.5/10

Materialqualität

8.0/10

Stabilität

8.5/10

Aussehen

8.5/10

Performance

8.0/10

Pros

  • Super stabil und auch für Anfänger einfach zu beherrschen
  • Solide Konstruktion
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • In verschiedenen Farben erhältlich
  • 5 Farben zur Auswahl

Cons

  • Die Pumpe sollte unbedingt verbessert werden
  • Rucksack und Sicherungsleine nicht enthalten

In letzter Zeit scheinen aufblasbare SUPs wie massenhaft vom Himmel zu fallen. Vor kurzem habe ich das Solstice Bali bewertet und war beeindruckt, welche Fortschritte preiswerte aufblasbare Boards gemacht haben.

Nur ein paar Tage nachdem ich den Test des Solstice Bali beendet hatte, bekam ich schon wieder das nächste Brett – das Ten Toes Weekender, oder besser bekannt als “The Weekender”. Von Ten Toes hatte ich nur Gutes gehört. Die Leute haben eben einfach nur Gutes berichtet. Einige behaupten sogar, dass dies das beste Board im Low-Cost-Sektor sei, das sie je in den Händen hatten. Doch wird das Ten Toes Weekender seinem Hype gerecht?

Review Ten Toes Weekender SUP

Der ungeschminkte Testbericht

Manche Boards fühlen sich schon beim ersten Kontakt oder spätestens beim ersten Paddelschlag irgendwie “richtig” an. Das kann man dem Design, der Konstruktion des Boards oder einfach dem Gefühl auf dem Wasser zuschreiben. Das Ten Toes Weekender gehört definitiv auch dazu. In dem Moment, in dem du das Ten Toes Weekender in der Hand hältst, hast du das Gefühl, als ob ihr beide noch eine Menge Spaß miteinander haben werdet.

Amazon Preis

Ein Grund, warum sich das Weekender so gut und einfach “richtig” anfühlt, ist der sorgfältig konstruierte Schaumstoffkorpus. Wenn du auf der Suche nach etwas Robustem bist, kommt kein anderes Material in Frage als PVC mit militärischen Spezifikationen. Es schützt das Board und verleiht ihm eine Aura der Unzerstörbarkeit. Die äußere Hülle ist mit mehreren Schichten aus hochwertigem Schaum gefüllt. Es gibt eine Basislage, auf der zwei weitere Schichten aus hochdichtem Material sitzen. Die insgesamt drei Schichten werden dann von einer weiteren Lage aus besonders verstärktem Verbundstoff bedeckt, welche wiederum direkt unter dem PVC liegt. Das Ergebnis: ein rund sechs Zoll (15 cm) dicker Korpus, der sich in aufgeblasenem Zustand anfühlt wie ein Hartholzbrett.

Der Konstruktion des Boards wurde besonders viel Aufmerksamkeit geschenkt. Alle Elemente sind mit einer überaus haltbaren Naht fest miteinander verbunden. Somit kommt mehr Volumen und Stabilität in das Board, beides sind wichtige Faktoren für ein aufblasbares SUP. Der überlegene Verbund aus verschiedenen Werkstoffen ermöglicht es dem Board, auch die härtesten Situationen gut wegzustecken und sich zu behaupten. Dies ist besonders für Anfänger interessant, die ihren ersten Kontakt zum SUP-Sport haben und sich erst noch eingewöhnen müssen. Davon abgesehen möchten Fortgeschrittene und Profis gerne ein Board haben, mit dem sie auch mal ein bisschen ruppig fahren können. Das Weekender vereinigt beide Ansprüche.

Die steife Konstruktion ermöglicht dem Weekender, sanft über das Wasser zu gleiten und dabei sehr feinfühlig auf das Paddel zu reagieren.

Black SUPDie rutschfeste Auflage (Tracking Pad)

Deine Füße werden die rutschfeste, aus Ethylenvinylacetat (EVA) bestehende Auflage im hinteren Bereich der Board-Oberseite lieben. Das Pad bietet deinen Füßen einen komfortabel weichen und gedämpften Stand und sorgt gleichzeitig für festen Halt. Deine Füße fühlen sich so auch nach Stunden auf dem Brett nicht müde an. Auch deine Knie werden sich nach langen Paddel-Orgien noch gut anfühlen, solltest du mal in der Stimmung sein, ganz lange auf dem Brett zu sein und auf den Knien zu paddeln.

Positive Überraschung: Ten Toes hat die Sorgen und Nöte von uns SUPpern erkannt 😉 und hat dem Brett gleich noch ein Ersatz-Tracking Pad beigelegt. Dieses kann man gegen das originale austauschen, falls das irgendwann einmal abgenutzt sein sollte. Das nenne ich mal einen tollen Kundenservice!

Nicht nur ein Rücken, auch eine wundervolle Nase kann entzücken.

Amazon Preis

Auf den ersten Blick bemerkst du es vielleicht gar nicht, aber bei näherer Betrachtung wird ein echtes Design-Juwel des Ten Toes Weekender sichtbar – ich spreche von der Nase des Brettes.

Der Grund, warum ich diesen Punkt speziell bei diesem Board einmal angesprochen habe, ist, dass die Nase eines Brettes eine wichtige Rolle in der Auslegung des Boards spielt und sehr viel zur Gesamtcharakteristik des Brettes beiträgt. Die Nase verleiht einem SUP seine Hauptcharakteristik: eine schlankere Nase sorgt für höhere Geschwindigkeiten, während eine flachere Nase mehr Stabilität verspricht. Was das Ten Toes Weekender betrifft, ist seine Nase etwas nach oben gebogen und abgerundet. Dies verleiht dem aufblasbaren SUP seine beeindruckende Vielseitigkeit. In flachen Gewässern bleibt das Brett spurstabil. In lebendigeren Revieren wird das Board ebenso spurtreu navigierbar bleiben. Selbst Wellen stellen kein Problem dar, da die gebogenen Nase es dem Board erlaubt, über sie hinwegzugleiten, ohne dabei auch nur annähernd ins Schwitzen zu kommen. Wo wir gerade beim Schwitzen sind: du kannst mit dem aufblasbaren, dabei aber soliden und stabilen SUP sogar deine morgendlichen Yoga-Übungen auf dem See machen.

4 different colors for SUP

Das Board ist individuell an das Revier anpassbar

Genug von der Oberseite geredet. Schauen wir uns nun mal die Unterseite des Brettes an. Die meisten aufblasbaren SUPs besitzen eine abnehmbare Finne. Dadurch haben SUPper die Möglichkeit, ihr Board in gewissem Rahmen anzupassen. Das Ten Toes Weekender verfolgt hier eine eigene Strategie: Es ist wohl eines der wenigen aufblasbaren Boards, bei denen du alle drei Finnen entfernen kannst. Kein Scherz. So kannst du mit einer großen Finne in der Mitte in herausfordernden Gewässer fahren, oder alle drei Finnen entfernen, wenn du befürchtest, auf Hindernisse im Wasser zu treffen. Du kannst ebenso gut alle drei Finnen einbauen, wenn du in flachen Revieren fahren willst. Ich habe hier mal gepostet, wie verschiedene Kombinationen von Finnen verschiedene Eigenschaften des Boards bewirken. Die Möglichkeit alle drei Finnen auf dem Weekender beliebig einsetzen und deren Konstellation ändern können, stellt nur einen Aspekt seiner beeindruckenden Vielseitigkeit dar. Das Board fühlt sich mit seinen möglichen Optionen wirklich an, als hätte man mehrere SUP-Boards in einem gekauft.

Was die Möglichkeit der anpassbaren Finnen noch attraktiver macht, ist, dass die Finnen mit wirklich minimalem Aufwand entfernt und wieder befestigt werden können. Sie sind in ihren Einschüben mit einer speziellen Nase gesichert, die sie sicher einrasten lässt. Sobald sie eingerastet sind, bleiben sie zuverlässig an ihrem Platz.

Coole Designs

Jeder Test eines theWeekender wäre unvollständig, ohne wenigstens ein paar Worte über sein schickes und stylisches Aussehen zu verlieren. Das Design an sich ist eher minimalistisch gehalten, was es aber eher noch reizvoller macht, und die lieferbare Farbpalette macht das Board zu einem echten Hingucker. Du kannst aus einer ganzen Reihe von Farboptionen wählen. Dabei sind Rot, Blau, Grün, Aquamarin und Schwarz. Mein Favorit ist das schwarze Brett.

Review of the WeekenderWas kann beim Ten Toes Weekender noch verbessert werden?

Das Ten Toes Weekender ist ein wirklich herausragendes Board, und es kann sein, dass ich nerve, aber das Brett braucht wirklich einen zusätzlichen D-Ring an der Vorderseite des Boards. Das Brett hat zwar vier D-Ringe auf der Oberseite, durch die kreuzförmig ein Gummiband zur Befestigung von Transportgut gezogen wurde. Ich sage: noch ein Extra-D-Ring wäre äußerst hilfreich, wenn man mal etwas mehr mitnehmen will.

Die mitgelieferte Handpumpe ist ebenfalls nicht das Gelbe vom Ei. Sie ist einigermaßen brauchbar, aber eben auch nicht besonders herausragend gut. Es kann schon mal vorkommen, dass du acht Minuten damit verbringst, das Board auf seinen idealen Druck von 12-15 psi aufzupumpen. Da empfiehlt sich durchaus, mal über den Erwerb einer besseren Pumpe aus dem Zubehör nachzudenken, und wenn schon, darf die dann auch elektrisch sein.

Last but not least solltest du bedenken, dass im Lieferumfang des Ten Toes Weekender leider weder eine Transporttasche noch eine Sicherungsleine dabei sind. Meiner Meinung nach sollte eine Transporttasche bei jedem aufblasbaren SUP zum Standard-Lieferumfang gehören, und wenn man schon mal dabei ist, kann man auch noch eine Sicherungsleine (die ja nun wirklich nicht viel kostet) beilegen. Ich möchte das nur erwähnen, damit du nicht enttäuscht bist, wenn dein neues SUP-Board vom Typ Ten Toes Weekender bei dir ankommt.

Amazon Preis

Ein nahezu perfektes SUP unter den Aufblasbaren

Wenn ich mir das Ten Toes Weekender so betrachte, sehe ich darin ein nahezu perfektes aufblasbares SUP für Anfänger und Gelegenheitspaddler. Es bietet eine solide Konstruktion, eine coole Optik, hervorragende Leistung, es ist vielseitig und zudem zu einem günstigen Preis erhältlich. Es sieht insgesamt so aus, als wäre das Ten Toes Weekender ein echter Siegertyp.

Technische Daten des Ten Toes Weekender

Länge10′ (304 cm)
Breite30″ (76 cm)
Dicke6″ (15 cm)
Finnen3 abnehmbare Finnen
Maximale Tragkraft120 kg
Packmaß11″x36″ (28 x 91 cm)
The following two tabs change content below.

SUP Guide

Willkommen bei SUPBoardGuide.com. Wir sind ein internationales Team von Paddle Boardern die für euch das ganze Jahr Boards, Paddle und anderes Equipment testen. Ihr habt Fragen oder Anregungen? Schreibt uns einfach einen Kommentar oder eine Email 🙂

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.